Wie man ein Little Red Book Brand-Konto und Shop erstellt

  • Beitrag veröffentlicht:April 21, 2021
  • Beitrags-Kategorie:Uncategorized

Little Red Book (auf Chinesisch 小红书 Xiaohongshu, kurz RED) entwickelte sich in den letzten Jahren zu einer der beliebtesten Apps in China. Besonders bei jüngeren Menschen erfreut sie sich großer Beliebtheit. Aus diesem Grund entscheiden sich auch immer mehr Marken für die Eröffnung eines Brand-Kontos und einem Online-Shop auf Little Red Book. Durch REDs einzigartiges Social-E-Commerce-Modell wird Konsum gefördert und Markenmacht gestärkt. Daher gilt Content Seeding als absolute Must-Have Marketingmaßnahme für alle auf RED aktiven Marken.

Sie werden in diesem Artikel erfahren:

  • Was Little Red Book ist und wie sein Geschäftsmodell funktioniert
  • Welche Vorteile Brand-Konto und Shops auf RED bieten
  • Wie man ein Brand-Konto und Shop auf Little Red Book erstellt

1. Little Red Book und sein Geschäftsmodell

2013 wurde Little Red Book gegründet. Die Intension dahinter war, dass Konsumenten ihre Kauferfahrungen mit Übersee-Produkten austauschen können. Mit steigender Reichweite der Plattform, wurde diese um E-Commerce Funktionen ergänzt.

Little Red Book einzigartiges Geschäftsmodell beruht auf User Generated Content (UGC). Hierbei wird der Großteil des Konsums durch die Nutzer selbst angetrieben. Nutzer teilen ihre Einkaufserlebnisse und zeitgleich analysiert die App einen globalen Einkaufstrend. Anhand dieser Analyse werden Nutzern anschließend entsprechende Produkte empfohlen.

Laut QuestMobile hat die Zahl der monatlich aktiven Nutzer (MAU) von Little Red Book bereits im Oktober 2019 die 100-Millionen-Marke überschritten. REDs Position als wichtige Plattform für Austausch von Konsum und Lebensstilen wird dadurch noch einmal unterstrichen. Mittlerweile etablierte sich RED zu einem unverzichtbaren Bestandteil des grenzüberschreitenden E-Commerce.

Die Kombination aus „Community“ und „E-Commerce“ kommt Little Red Books Wettbewerbsfähigkeit zugute. Durch die Anwendung von UGC kann die App massive Informationen und Daten auswerten. Hierdurch gewinnt sie tiefe Einblicke in den Markt. Zusätzlich geben öffentlichen Diskussionen der Nutzer aktuelle Trends preis.

Das Konzept des „Entdeckungskaufs“ kommt bei Little Red Books Konsumenten sehr gut an und führt zu effizienten Verkäufen. Laut Guotaijunan verkürzt Social E-Commerce den Realisierungsprozess von kommerziellen Aktivitäten und erreicht eine Umsatzkonversionsrate von 6-10%. Währenddessen erreichen traditionelle E-Commerce-Plattformen im Durchschnitt nur 0,37%. Ein weiterer Vorteil des Social E-Commerce ist die Anreicherung der App mit Verbraucherdaten. Nach einem zufriedenstellenden Kauf können Benutzer ihre Erfahrungen auf Little Red Book teilen. Somit vervollständigen sie den Geschäftskreislauf fortlaufend.

2. Fakten über einen Brand-Konto und Shop auf Little Red Book

In den letzten Jahren kooperierte Little Red Book mit vielen ausländischen Marken, wie Blackmores, Swisse und La Roche-Posay. Dank des Ausbaus seiner Infrastruktur, sorgte Little Red Book für einen einfacheren Einstieg in den chinesischen Markt. Es wurden Überseelager in mehr als 20 Ländern, sowie Produkttestlabore für den Fall von auftretenden Qualitätsproblemen der importierten Produkte ausgebaut. Darüber hinaus hat Little Red Book im Jahr 2017 ein eigenes internationales Logistiksystem eingerichtet, mit dem Nutzer ihre Pakete verfolgen können.

Ausländische Marken können nun ihr eigenes Konto auf der Plattform einrichten und Beiträge veröffentlichen. Ein Brand-Konto bietet viele Funktionen.

Nehmen wir vorerst das Konto der Marke Perfect Diary als Beispiel: Auf der Startseite befinden sich zunächst das Logo, die ID und eine kurze Selbstvorstellung der Marke, sowie die Anzahl der Follower und Likes etc. Unterhalb der „Posts“ befinden sich frühere Beiträge, die der Brand-Konto veröffentlicht hat. Diese „Professional Generated Content“ (PGC) sind dem UGC sehr ähnlich und werden ansprechend und vor allem interaktiv gestaltet. Dies ist eine der wichtigsten Werbemethoden. Die Marke kann über ihr Konto auch kurze Videos hochladen und Live-Streaming betreiben.

Die Funktion „Engage“ enthält Posts, die von anderen Nutzern und mit dem Marken-Tag gepostet wurden. Inhalte, die durch Kooperationen mit Key Opinion Leaders (KOLs) oder Prominenten veröffentlicht werden, erscheinen ebenfalls in diesem Bereich.

Kommen wir zu einer weiteren Funktion, die ein Brand-Konto bietet: Ausländische Marken dürfen direkt auf Little Red Book verkaufen. Hierfür ergeben sich zwei Möglichkeiten:

Erstens Markenautorisierte Geschäfte und zweitens Brand Store. Markenautorisierte Geschäfte werden von dritten Personen mit einem Autorisierungsschreiber einer Marke betrieben.

Brand Stores hingegen werden von der Marke selbst verwaltet. Über die offizielle Profilseite eines Brand-Kontos gelangt man durch den Button „店铺 (Store)“ direkt auf seinen Store. Auf diese Weise können die Verbraucher innerhalb der App Einkäufe tätigen. Sie müssen also keine seperate Shopping-App öffnen.

2.1 Vorteile durch die Erstellung eines Brand-Kontos und Shops

a. Brand-Konto als wichtigste Werbung

Ein Brand-Konto ermöglicht es Unternehmen, sein Konto individuell anzupassen, um den eigenen Inhalt und Stil zu vermitteln. Durch Content Operations können Unternehmen besser mit ihren Verbrauchern in Verbindung treten und sich mit ihnen austauschen.

Der Inhalt, der über das offizielle Konto veröffentlicht wird, ist autorisiert und professionell. Zudem fördert er ungemein die Markentreue. Es wird berichtet, dass fast die Hälfte der Nutzer durch diese Inhalte zu Folgekäufen angeregt wird. Darüber hinaus kann das Unternehmen nicht nur eigene Beiträge veröffentlichen, sondern auch ein Thema unter dem Marken-Tag initiieren und somit einen Aggregationseffekt unter den Nutzern bilden.

Wie bereits erwähnt bietet die Profilseite des Brand-Kontos leichteren Zugang zum Markenshop. Produktlinks können ebenfalls in das Profil aufgenommen werden. Der Brand Store selbst erspart den Konsumenten auch den Weg zu einer anderen Shopping-App. Auf diese Weise werden Transaktionen schneller abgeschlossen.

b. Kommerzielle Beiträge mit einem offiziellen Konto veröffentlichen

Erst nach abgeschlossener Authentifizierung können Nutzer Kooperationen mit Marken eingehen und diese dann in den Beiträgen taggen. Werbeinhalte können lediglich durch Brand-Kontos und zertifizierte Markenpartner gepostet werden. Kampagnen lassen sich daher ohne ein offizielles Konto kaum durchführen.

c. Little Red Book stattet Brand-Konten mit Datenunterstützung aus.

Nach dem Einrichten eines offiziellen Kontos hat eine Marke nun eine mehrdimensionale Datenunterstützung. Im Backstage-Bereich des Brand-Kontos kann die Marke verschiedene Arten von Daten einsehen. Little Red Book analysiert das Porträt und die Variation der aktuellen Follower. Es wertet auch die Performance aus, wie zum Beispiel die Klickrate und die Seitenaufrufe. Auf diese Weise könnten Marken die aktuelle Performance und Analytik besser verstehen und so ein gesundes Wachstum auf der Plattform erreichen.

2.2 Anleitung zum Erstellen eines Brand-Kontos und einem Shop

Zunächst muss die Marke sich für ein reguläres Konto registrieren und dieses mit der Handynummer verknüpfen. Anschließend muss sie sich auf der „Enterprise Platform“ (https://business.xiaohongshu.com/ares/login) einloggen und die Authentifizierung des Kontos abschließen.

Folgende Informationen sind erforderlich:

  • Informationen zum Konto und zum Unternehmen
  • Geschäftslizenz mit offiziellem Siegel oder Unterschrift
  • Zertifizierungsschreiben
  • Weitere ergänzende Dokumente

Nach dem Einreichen des Antrags und der Zahlung der Zertifizierungsgebühr (RMB600) wird Little Red Book mit der Prüfung beginnen und das Unternehmen innerhalb einer Woche informieren. Wenn die Qualifikation den Standards entspricht, kann das Unternehmen sein Brand-Konto bald eröffnen

Die Registrierung des Stores erfolgt getrennt von der des Kontos. Wie bereits erwähnt, unterscheidet sich ein Brand Store von einem autorisierten Shop dadurch, dass er direkt von der Marke verwaltet wird. Daher empfehlen wir den Brand Store, denn dieser ist einfacher und effizienter.

Um einen solchen Brand Store einzurichten, muss sich das Unternehmen zunächst im Händlerabrechnungssystem registrieren und den Antrag ausfüllen. Anschließend muss das Unternehmen Informationen über sich selbst und das Geschäft bereitstellen. Die erforderlichen Dokumente hängen von der Art des Ladens ab und umfassen im Wesentlichen

  • Gewerbeanmeldung
  • Gründungsurkunde
  • Firmenregistrierungsdatei
  • Geschäftslizenz
  • Finanzielle Informationen…

Sobald die Plattform den Antrag genehmigt hat, sollte das Unternehmen den Vertrag unterschreiben und eine Anzahlung leisten. Little Red Book verlangt von den Unternehmen auch, dass sie relevante Kurse besuchen, bevor der Betrieb des Stores aufgenommen werden kann.

Die wichtigsten Erkenntnisse:

Little Red Book entwickelte sich zu einer unverzichtbaren Plattform für Marken aus Übersee, die ihren Vertrieb in China starten wollen. Die Möglichkeit einen Brand-Konto und Shop zu erstellen, bietet viele Vorteile und spielt eine wichtige Rolle bei der Markenwerbung und dem Verkauf. Mit Hilfe von Big Data wird die Marktanalyse enorm unterstützt. Zwar erfolgt die Einrichtung eines Brand-Kontos und einem Shop separat, doch die Abläufe sind sich ziemlich ähnlich.

Das eTOC Team bietet für alle Phasen des Little Red Book-Business Unterstützung an.  Von der Einrichtung des Kontos und /oder Shops, über die Verwaltung bis hin zu Zusammenarbeiten mit KOLs und Analysen der Stimme der Verbraucher (siehe auch unseren Artikel „Social Listening: Analyse der Stimme der Verbraucher“).

Sie haben Interesse an weiteren Informationen? Dann kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen sehr gerne weiter.

Möchten Sie eine erste kostenlose Beratung über den Verkauf und Ausbau in China durch E-Commerce und digitales Marketing? Kontaktieren Sie uns.