Hosting & Domain in China

Chinas IT Infrastruktur

Alle Unternehmen, die Inhalte außerhalb von China hosten, werden mit der „Great Firewall of China (GFW)“ konfrontiert, denn diese unterscheidet klar, ob ein Inhalt innerhalb oder außerhalb von China gehostet wurde. Da die chinesische IT-Infrastruktur sich primär an Chinesen richtet, werden auch Internet-Services und -Plattformen in China aus Nutzer- und Suchmaschinensicht unter den rechtlichen Rahmenbedingungen optimiert.

Webseiten, die außerhalb von China gehostet werden, sind daher entweder nur mit sehr langen Ladezeiten verfügbar oder sogar komplett gesperrt. Um chinesischen Nutzern eine unkomplizierte, schnelle Nutzung zu ermöglichen, müssen folgende 2 Faktoren beachtet werden.

#1 Hosting in China

Um eine optimale User-Experience zu ermöglichen, müssen Website-Inhalte in China gehostet werden. Hierfür benötigt ein Unternehmen eine Business Licence und einen Sitz in China um bei dem chinesischen Ministerium für Industrie und Informationstechnologie (MIIT) einen Antrag auf eine „Internet Content Provider (ICP) Filing zu stellen. Webseiten ohne gültige ICP-Filing, oder auf denen die zugehörige ICP Nummer nicht sichtbar ist, werden gesperrt. Daher besitzen alle in China gehosteten Webseiten eine solche ICP Nummer und platzieren diese sichtbar im Footer.

Henkels offizielle chinesische Website als Beispiel

Der Unterschied zwischen ICP Filing und ICP Lizenz

Die ICP-Filing, oder auch ICP Eintrag ist die erste Stufe der ICP Zertifizierung und muss für alle Webseiten beantragt werden. Sobald ein Unternehmen im Besitz eines gültigen ICP Filings ist, darf es eine rein informelle Webseite auf Mainland-China Servern hosten.

Eine kommerzielle ICP-Lizenz erweitert das ICP Filing und ermöglicht kommerziellen Webseiten wie z.B. Online-Shops auf einem Mainland-China Server zu hosten. 

Welche Unternehmen profitieren durch den Erwerb?

Insbesondere Informations- und Ressourcenintensive Webseiten profitieren durch den Erwerb der ICP-Lizenz und dem Hosting auf Mainland-China, denn durch die schnelle Ladegeschwindigkeit und der stabilen Webseite wird mehr Traffic generiert und es kommt zu einem höheren

Ranking in den Suchergebnisseiten von Suchmaschinen, wie Baidu, sm.cn und 360. Einige marktspezifische Vertriebsplattformen, wie z.B. 1688.com (chinesisches Pendant zu Alibaba.com) verlangen sogar nach einer ICP-Lizenz.

Alternative

Unternehmen, die den umfangreichen Prozess des Erwerbs eines ICP nicht durchlaufen wollen, entscheiden sich dafür, ihre chinesische Webseite in Hongkong oder Singapur zu hosten. Zwar befindet sich Hong Kong und auch Singapur außerhalb der GFW, logistisch betrachtet sind es jedoch die nächstmöglichen Hosting Möglichkeiten, ohne eine ICP Lizenz und somit für Nutzer aus Mainland-China oftmals schneller abzurufen als Webseiten, die in Europa oder den USA gehostet werden.

#2 Domain-Management in China

Die Wahl der Domain-Endung (TLD)

Neben der Entscheidung, ob überhaupt eine ICP oder zwischen ICP-Filing und ICP-Lizenz gilt es für ein Unternehmen noch die richtige Wahl des Domainnamens bzw. Domain-Endung (TLD= Top-Level-Domain) zu treffen. Auch hierbei ist eine Unterscheidung zwischen technischer- sowie der Nutzer-Perspektive wichtig:

Während chinesische Suchmaschinen ganz klar Webseiten mit chinesischen Inhalten, die in China gehostet sind, bevorzugen, gilt dies jedoch nicht automatisch für die Domain-Endung. Chinas offizielle Länder-TLD ist .CN, diese Domain-Endung ist ein Zeichen für alle Nutzer, dass diese Webseite für chinesische Nutzer optimiert ist. Eine .CN-Adresse ist jedoch nicht zwingend erforderlich, mit Hinblick auf chinesische Suchmaschinen Baidu.com und sm.cn lässt sich feststellen, dass sowohl .COM als auch .CN-Adressen in China gut funktionieren.

Ein Tipp: Vermeiden Sie aus Suchmaschinen-Optimierungsgründen (SEO) jedoch unter nicht international-bekannten Länder-TLDs, wie die .DE- oder .NL-Adressen, oder aber auch gesponsorte TLDs wie .WEB oder .INFO, zu hosten.

eTOC White Paper China Digital Marketing

Kostenloser Download

eTOC Whitepaper „China Digital Marketing Full Guide“ zum kostenlosen Download: