Die Top 5 cross-border E-Commerce Plattformen in China

  • Beitrag veröffentlicht:März 16, 2021
  • Beitrags-Kategorie:Uncategorized

Chinas Markt für grenzüberschreitenden E-Commerce entwickelt sich rasant und die Anzahl der Nutzer erreichte laut iiMedia Research 150 Millionen. Wir möchten Ihnen in diesem Artikel Chinas fünf umsatzstärksten grenzüberschreitenden E-Commerce Plattformen vorstellen. Die Top 5 sind: Tmall Global, Kaola, JD Global, Vipshop Global und Amazon

Marktanteil Top 5 Cross-Border E-Commerce Plattformen In China

1. Tmall Global

Die aktuell umsatzstärkste grenzüberschreitende E-Commerce Plattform ist Tmall Global. 2014 gelauncht und im Besitz der Alibaba Group, liefert Tmall Global primär Produkte aus Übersee an Verbraucher mit Wohnsitz in China.  Für ausländische Marken bietet die Plattform dadurch die optimale Gelegenheit chinesische Konsumenten direkt zu erreichen. Zudem zählt Tmall Global für viele Marken als eine der best-geeignetsten Plattform für den Aufbau von Brand Awareness und Customer Insights.  

Alle auf Tmall Global registrierten Händler verfügen über einen Unternehmenssitz außerhalb des chinesischen Festlandes, sowie die Qualifikation Überseehandel betreiben zu dürfen.  Neben der Qualifikation gibt es noch weitere Anforderungen an die Händler, zum Beispiel: die Übersetzung des Shops in chinesischer Sprache oder auch das Angebot einer umfassenden After-Sales-Betreuung in Hochchinesisch. Für eine optimale Shopping-Experience müssen Händlern ihren chinesischen Konsumenten die  Bezahlungsmöglichkeit via Alipay ermöglichen.

(Sie interessieren sich für die Eröffnung eines Tmall Flagship-Stores, dann lesen Sie unseren vollständigen Leitfaden zur Eröffnung eines Tmall Flagship-Stores)

Tmall Global verpflichtet internationale Händler dazu, Bestellungen binnen 120 Stunden abzuwickeln. Lieferungen müssen innerhalb von 14 Arbeitstagen erfolgen.

Als wichtigste Konsumentengruppe von Tmall Global zählen Konsumenten im Alter von 20 bis 30 Jahren. Tmall Global Konsumenten viel Wert auf ein breites Angebot an Kategorien, sowie auf qualitativ hochwertige Produkte.

Nr. 1 China Cross Border E-Commerce Plattform Tmall Global

2. Kaola

Kaola belegt Platz 2 der umsatzstärksten grenzüberschreitenden E-Commerce Plattformen in China.  2019 übernahm Alibaba die Plattform Kaola von der NetEase Group und gliederte sie in ihr eigenes grenzüberschreitendes Geschäftsfeld ein.  

Vorwiegend sind auf Kaola weibliche Nutzer (Frauen im Angestelltenverhältnis und Mütter) im Alter von 20 bis 40 Jahren vertreten. Dementsprechend erfreuen sich Produktkategorien für Beauty, Körperpflege und Mutter & Kind großer Beliebtheit und sind besonders wettbewerbsfähig.

Für den Produktverkauf nutzt Kaola hauptsächlich seine „self-operated + self-sourcing“-Methode. Das heißt, im Prinzip werden alle auf der Plattform vertretenden Shops, von Kaola eigenständig betrieben und Händler haben keinen Zugriff auf den Betrieb. Allerdings versucht Kaola den Bedürfnissen seiner Händler etwas entgegenzukommen und ermöglicht die Verwaltung eines eigenen Shops, die Funktionen sind jedoch noch sehr überschaubar.

Top 5 China CBEC Plattform

3. JD Global

Als Unternehmen der JD Group, startete JD Global 2015 den großangelegten Verkauf von importierten Gütern nach China.

JD Global bietet seinen Verbrauchern einen Echtheitsgarantie-Service, der zu 100% authentische Originalprodukte aus Übersee verspricht. Um seine Käufer zu schützen, behält sich JD Global das Recht ein, die Zusammenarbeit mit Anbieter, die gefälschte Produkte verschicken, sofort zu beenden und die Käufer entschädigen zu lassen.

Für ein noch vielseitigeres Einkaufserlebnis, fungiert JD Global gleichzeitig als Marktplatz für Marken und Händler. Diese können auf dem Marktplatz ihre eigenen grenzüberschreitenden Shops einrichten. Von diesem Angebot profitierten bereits bekannte Marken wie Walmart und Rakuten.

Der Garantie-Service spiegelt sich auch in der Logistik wider. JD Global kooperiert mit der DHL Group und übergibt den grenzüberschreitenden Transportteil an DHL Express. Für den Prozess der direkten Lieferung an die Verbraucher bleibt JD Global jedoch selbst verantwortlich. Das liegt daran, dass JD Global großen Wert auf die Zufriedenheit seiner Verbraucher legt und ihnen schlechte Erfahrungen durch die Logistik ersparen möchte.

JD Global

4. Vipshop Global

Vipshop ist ein grenzüberschreitendes Unternehmen, das unter Vipshop betrieben wird. 2008 gegründet, ist Vipshop als Discount- und Flash-Sale-Anbieter für Marken bekannt und legt den Fokus auf Mode und Kosmetik. Vipshop Global arbeitet mit dem gleichen Geschäftsmodell wie Vipshop.com. Die Plattform schließt Verträge direkt mit ausländischen Lieferanten im Rahmen von Großhandel oder Konsignation ab.

Das Geschäft von Vipshop Global wurde kürzlich depriotisiert, da es keinen eigenständigen Zugang mehr zur Homepage der Vipshop-Plattform gibt.

VIP Global

5. Amazon

Auch wenn Amazon zu den größten E-Commerce-Plattformen der Welt zählt – in China konnte Amazon bisher keine entsprechenden Erfolge erzielen. Allerdings machte das neue Überseegeschäft 7,9% des grenzüberschreitenden E-Commerce Marktes in China aus.

Die meisten der verkauften Produkte werden von Amazon in den Vereinigten Staaten verkauft. Warum der große Erfolg in China dennoch ausbleibt, liegt wohl an den nicht ausreichend differenzierten Abläufen. Dadurch, dass die meisten Produkte nicht in chinesischen Lagerhäusern gelagert werden, entstehen sehr lange Lieferzeiten. Zusätzlich sind die Kosten für Übersee-Lieferungen für die Verbraucher viel höher. Da die durchschnittliche Lieferzeit für Pakete in China nur 1 bis 3 Tage dauert, hat es Amazon schwer, mit diesen beiden Nachteilen chinesische Konsumenten zufrieden zu stellen.

Amazon in China

Möchten Sie eine erste kostenlose Beratung über den Verkauf und Ausbau in China durch E-Commerce? Kontaktieren Sie uns.